b72d2ee5db-NepalDec2012 225Förderung verschiedener Projekte in Rapcha, Nepal

Rapcha ist ein Bergbauerndorf mit ca. 350 Häusern und etwa 2000 Einwohnern. Meist leben die Menschen in Großfamilien, in denen Alt und Jung unter einem Dach wohnen. Das Dorf liegt im Solukhumbu-Bezirk in Ostnepal und ist einen 2-tägigen Fußmarsch vom kleinen Flughafen Phaplu entfernt. Nach Lukla, wo auch der berühmte Everest-Flughafen liegt, geht man 3 Tage. Es führt keine ausgebaute Straße nach Rapcha und die Fußpfade durchqueren hohe Berge (bis 3200m).

Die Einwohner leben meist von der Landwirtschaft, halten einige Tiere und bauen Reis und Hirse an oder stellen sich bei Trekkinggruppen als Träger oder Köche in den Dienst. Oft sind die Frauen dann alleine für Haus und Hof verantwortlich.

Die Erdbebenkatastrophe im Jahr 2015 hat unser Partnerbergdorf hart getroffen. Die Schule wurde ebenso schwer beschädigt wie auch die überwiegende Anzahl der Wohnhäuser und die Region wurde in ihrer Entwicklung massiv zurückgeworfen.

Ihre Spenden und Mitgliedsbeiträge sammeln wir für folgende Projekte:

  • Langfristige Personalsicherung des Kindergartens (Gehalt, Training, Ausbildung, etc.)
  • Ausstattung des Kindergartens mit pädagogischem Lehrmaterial
  • Instandhaltungskosten für das Kindergarten- und Schulgebäude
  • Kauf von Spielgeräten für den Spielplatz des Kindergartens
  • Bau eines Schülerheims für 60 Kinder